Christina List (5.v.l.), Mitarbeiterin im Referat Repräsentation und Internationale Beziehungen der Stadt Wolfsburg, wird an ihrem ersten Arbeitstag von Oberbürgermeister Koichi Sahara (Mitte) im Rathaus der Stadt Toyohashi begrüßt. / Foto: Stadt Wolfsburg

Städtische Verwaltungsmitarbeiterin zu Gast in Japan
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Die Stadt Wolfsburg erfreut sich einer Vielzahl von internationalen Kontakten weltweit und unterhält mit 15 Städten sogar partner- oder freundschaftliche Beziehungen. Eine der jüngsten aber auch aktivsten Städtefreundschaften pflegt Wolfsburg seit dem Jahr 2011 mit der Stadt Toyohashi in Japan.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich neben offiziellen Besuchen vor allem auf Austausche in den Bereichen Jugend, Bildung, Kultur und Sport.
So initiierten beide Städte erstmals einen Austausch von Verwaltungsmitarbeitern, um einen gegenseitigen Einblick in den Aufbau und die Arbeitsweise der verschiedenen Bereiche der Stadtverwaltung zu erhalten. Bis Mitte Dezember ist nun Christina List, Mitarbeiterin im Referat Repräsentation und Internationale Beziehungen der Stadt Wolfsburg, in der Stadtverwaltung von Toyohashi zu Gast und wird hier neben der allgemeinen Hospitation auch an der Planung des örtlichen Weihnachtsmarkts mitwirken.

Am ersten Arbeitstag wurde die Wolfsburgerin herzlich von Oberbürgermeister Koichi Sahara begrüßt und von den japanischen Kolleginnen und Kollegen im Rathaus von Toyohashi in Empfang genommen. Bereits in den ersten Tagen fielen der Stadtinspektorin gewisse Unterschiede zum deutschen Arbeitsalltag auf: morgendliche Frühsportansagen aus den Lautsprechern, plötzlicher Alarm für eine simulierte Erdbebensituation oder gedimmtes Licht für einen nachhaltigen Energieverbrauch. „Anhand dieser kleinen Unterschiede im alltäglichen Leben erfahre ich viel über Kultur und Lebensweise der Menschen“, fasst Christina List ihre ersten Eindrücke im fernen Japan zusammen.

Mit 370.000 Einwohnern liegt Toyohashi im geographischen Zentrum von Japan, umschlossen von Meer und Gebirge. Die Stadt ist ein Industrie-, Handels- und Landwirtschaftszentrum. Hier, nahe dem größten Hafen des Landes für den Export und Import von Autos, hat auch die Volkswagen Group Japan ihr Hauptquartier und Importzentrum für ganz Japan.

Seit 1998 bestehen zwischen Toyohashi und Wolfsburg Kontakte. Während eines Besuchs von Oberbürgermeister Koichi Sahara mit einer Delegation kam es am 30. Juni 2011 in Wolfsburg zur Unterzeichnung einer Absichtserklärung über die Begründung freundschaftlicher Beziehungen.

Im Rahmen der Städtefreundschaft war im Oktober bereits der japanische Meisterkoch Takeshi Ito aus Toyohashi für vier Wochen im Restaurant Chardonnay in der Autostadt zu Gast. Hier konnten Wolfsburger Bürgerinnen und Bürger die japanische Küche anhand eines Crossover-Menüs bestehend aus deutschen und japanischen Komponenten kennenlernen. Für das kommende Jahr planen beide Städte den kulinarischen, beziehungsweise administrativen Gegenbesuch.