Städtische Galerie Wolfsburg / Foto: Stadt Wolfsburg

Veranstaltungen in der Städtischen Galerie Wolfsburg
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Samstag, 25. März, 14 Uhr: ART SESSION mit dem Künstler MARTE
Der Künstler MARTE führt durch die Veranstaltung und ART SESSION. Begleitend zur Ausstellung „Zulieferer unter Druck“ von Nic Hess (*1968), dessen wesentliches Alleinstellungsmerkmal in dem subversiven Einsatz von Symbolen und Zeichen der Werbewelt - wie Konzernlogos, Piktogrammen und Markenzeichen - besteht.

Nic Hess, der in Zürich lebt und arbeitet, entreißt diese Symbole, die uns umgeben und allgegenwärtig erscheinen, aus ihren alltäglichen Zusammenhängen und konfrontiert diese mit eigenen Zeichen und Bildern der Kunstwelt. Mit dem Künstler MARTE können nun künstlerische Techniken und Strategien aus der Welt der Werbung und Kommunikation kennengelernt und selbst ausprobiert werden. Im Sinne der „Kommunikationsguerilla“ wird das traditionelle Prinzip von Sender und Empfänger kritisch hinterfragt und mit Witz und Ironie in eine neue Darstellungsform überführt. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten.

Sonntag, 26. März, 14 bis 17 Uhr, „ARCHAISCHE URMOMENTE: Analoge Fotografie im Hier und Jetzt.“ Dieser experimentelle Workshop setzt sich mit der sehr besonderen Arbeits- und Sichtweise von Jungjin Lee (*1961 in Korea), die in New York lebt und arbeitet, auseinander. Lee hat eine faszinierende Bildsprache entwickelt und trägt im Liquid-Light-Verfahren mit grobem Pinsel flüssige, lichtempfindliche Emulsion auf Reispapier auf. Unsauberkeiten im Entwicklungsprozess und Fehlstellen in der Verarbeitung brechen mit dem vermeintlichen Wahrheitsanspruch der Fotografie. Die Kunstvermittlerin und Künstlerin Ina Hengstler gibt praktische Einblicke in die Verfahrensweise und Möglichkeiten der analogen Fotografie. Mithilfe einer Großformatkamera kann sogar ein Sofortbild in sehr guter Auflösung produziert und eine einfache Fototransfertechnik kennengelernt werden.

Kosten 8 Euro, Teilnahme ab 12 Jahren, Anmeldung unter Tel. 05361.2810-21 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: Stadt Wolfsburg